Unsere Rolle bei CADSE

Das Jugendzentrum CADSE arbeitet als konfessionell und politisch unabhängige Organisation in Cochabamba. Aquisito und CADSE erarbeiten gemeinsam Konzepte zur Finanzierung und Realisierung von Projekten in Bolivien und in Deutschland. Finanzielle Aufwände sind insbesondere Aufwandsentschädigungen für die einheimischen Freiwilligen und Verschiedenstes aus den folgenden Kategorien:

Newsletter abonnieren

Verpasse keine Neuigkeiten aus Bolivien und bleib in Kontakt mit uns.

Bildung

mehr erfahren

Freizeit

mehr erfahren

Lernen

mehr erfahren

Ernährung

mehr erfahren

Bildung

Der Tag im Kinder- und Jugendzentrum CADSE beginnt mit Schularbeit. Jedes Kind macht zuerst mithilfe der Freiwilligen seine Hausaufgaben und arbeitet danach mit Arbeitsblättern und Lernspielen an seinen persönlichen Schwachstellen. Auf diese Art und Weise lernen die Kinder interaktiv und spielerisch. Bei besonderen Problemen wird mit den Eltern und Lehrern Rücksprache gehalten, um die Kinder besser und gezielter fördern zu können. Die Freiwilligen überlegen sich immer wieder neue Konzepte und Ideen, um den Kindern den Spaß am Lernen zu vermitteln: Beispielsweise werden eigene Lernspiele gebastelt und größtenteils individuell angepasste Arbeitsblätter erstellt.

 

finanziert werden:

  • Lernspiele
    für Mathematik und Sprache
  • Arbeitsblätter
    Rechnen, Schreiben, Lesen,...
  • Material
    Stifte, Spitzer, Blätter,...

finanziert werden:

  • Kreativität
    Papier, Kleber, Scheren...
  • Sport
    Bälle, Seile, Hütchen,...
  • Spiele
    Brettspiele, Puzzel,...

Freizeit

Neben der schulischen Bildung ist ein Hauptziel, dass die Kinder fürs Leben lernen. Einmal pro Woche wird CADSE künstlerisch aktiv: Beim Malen und Basteln lernen die Kinder eigenständiges Arbeiten und selber Ideen zu entwickeln. Lehrer an staatlichen Schulen in Bolivien betreuen häufig sehr große Klassen und haben dementsprechend wenig Zeit für individuelles Lehren. Typische Hausaufgaben bestehen aus dem Abschreiben und Auswendiglernen von Texten und die Schüler erlernen kaum Eigenständigkeit. Wenn beispielsweise ein Bild gemalt werden soll, traut sich kein Kind anzufangen, bevor es ein Bild vorgelegt bekommt, das es abmalen kann. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, führen die Freiwilligen sie langsam an kreative Umsetzungen heran. Hierbei wird auch Wert auf die Übermittlung des Nachhaltigkeitsgedankens gelegt, zum Beispiel durch die Wiederverwendung von Plastiktüten und Deckeln in Bastelarbeiten.

Ein anderer Tag der Woche wird dem Sport gewidmet. Mit viel Spaß lernen die Kinder ehrgeizig zu sein, in Gruppen zusammenzuarbeiten und Rücksicht zu nehmen. Bei der wöchentlichen Sportstunde blühen viele Kinder auf und zeigen Leistungen und Charaktereigenschaften, die in der Schule gar nicht gefördert werden.  

Auch sonst lassen sich die Freiwilligen immer neue Ideen einfallen. Von Musik und Tanz bis zum Anmalen des Hauses und dem Anpflanzen von Gemüse wurde schon so einiges realisiert.

finanziert wird:

  • Kreativität
    Papier, Kleber, Scheren...
  • Sport
    Bälle, Seile, Hütchen,...
  • Spiele
    Brettspiele, Puzzel,...

Freizeit

Neben der schulischen Bildung ist ein Hauptziel, dass die Kinder fürs Leben lernen. Einmal pro Woche wird CADSE künstlerisch aktiv: Beim Malen und Basteln lernen die Kinder eigenständiges Arbeiten und selber Ideen zu entwickeln. Lehrkräfte an staatlichen Schulen in Bolivien betreuen häufig sehr große Klassen und haben dementsprechend wenig Zeit für individuelles Lehren. Typische Hausaufgaben bestehen aus dem Abschreiben und Auswendiglernen von Texten und die Schüler erlernen kaum Eigenständigkeit. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, führen die Freiwilligen sie langsam an kreative Umsetzungen heran. Hierbei wird auch Wert auf die Übermittlung des Nachhaltigkeitsgedankens gelegt, zum Beispiel durch die Wiederverwendung von Plastiktüten und Deckeln in Bastelarbeiten.

Ein anderer Tag der Woche wird dem Sport gewidmet. Mit viel Spaß lernen die Kinder ehrgeizig zu sein, in Gruppen zusammenzuarbeiten und Rücksicht zu nehmen. Bei der wöchentlichen Sportstunde blühen viele Kinder auf und zeigen Leistungen und Charaktereigenschaften, die in der Schule gar nicht gefördert werden.  

Auch sonst lassen sich die Freiwilligen immer neue Ideen einfallen. Von Musik und Tanz bis zum Anmalen des Hauses und dem Anpflanzen von Gemüse wurde schon so einiges realisiert.

Lernen

In der Schule lernen die Kinder Mathematik, Rechtschreibung, Lesen und Schreiben. Der Englischunterricht wird jedoch häufig an den Rand gestellt. Trotz langjährigen Unterrichts können die meisten AbiturientInnen kaum mehr als Farben und Tiere benennen. Da die englische Sprache jedoch eine Grundvoraussetzung für das Arbeiten in der Tourismusbranche, bei großen Konzernen oder gar im Ausland ist, vertieft CADSE den Schulunterricht mit einem eigenen Lernkonzept für die Fremdsprache.

Um den Kindern alle Möglichkeiten der Berufswahl offen zu halten, wird einmal öffentlich Computerunterricht angeboten. Begeistert lernen sie, wie man am Laptop schreibt, malt und lernt. Würde wir eine Umfrage machen, wäre der Computerunterricht wahrscheinlich der mit Abstand beliebteste Teil der Woche. Wie die Laptops zu CADSE fanden, erfährst du übrigens unter “Entstehung”. 

Aquisito finanziert:

  • Computerunterricht
    Maus, Lausprecher, Laptops,...
  • Englischunterricht
    Bücher, Arbeitsblätter, Spiele,...

Ernährung

Glücklicherweise engagieren sich viele der Mitarbeiter von CADSE zusätzlich in einer kirchlichen Suppenküche, die allen Kindern, die sonst kein Mittagessen bekommen würden, eines gibt. Dementsprechend kommt niemand sehr hungrig zu CADSE, jedoch wird die gesunde Ernährung in Ushpa Ushpa kaum thematisiert. Viele Kinder wissen nicht, dass Coca Cola viel Zucker enthält, dass Süßigkeiten schlecht für die Zähne sind oder, dass der Körper Vitamine braucht. CADSE versucht den Kindern auf eine spielerische Art und Weise eine ausgewogene Ernährung zu erklären. Von Paprikagesichtern über Obstsalat auf Englisch zu Kiwi Schildkröten werden immer wieder neue Ideen umgesetzt und die Kinder lernen mit jeder Zubereitung ein wenig mehr.  

Neben den Kindern erreichen wir bei der Ernährung auch eine andere Zielgruppe: Die Jugendlichen. Besonders in der Pubertät fehlt vielen Aufwachsenden eine Ansprechperson für Themen wie Sexualität, familiäre Probleme oder Gewalt in Beziehungen. CADSE bietet einen Raum für offene Unterhaltungen, die sowohl persönlich mit den Mitarbeitern als auch in Gruppen stattfinden. Für viele Jugendliche war es anfangs uncool, in das Kinderprojekt CADSE zu kommen. Seit jedoch ein Ofen gespendet wurde, können sie gemeinsam in Gruppen kochen und backen, was den ersten Kontakt zum Projekt erleichterte. Inzwischen organisieren sie selber Pizzatage, Tanzkurse oder Geburtstagsfeiern.

Aquisito finanziert:

  • Jugendgruppe
    Lebensmittel, Gas, Material
  • Ernährungsprogramm
    Lebensmittel, Infomaterial
  • Snacks
    Obst, Gemüse, Nüsse

Aquisito finanziert:

  • Jugendgruppe
    Lebensmittel, Gas, Material
  • Ernährungsprogramm
    Lebensmittel, Infomaterial
  • Snacks
    Obst, Gemüse, Nüsse

Ernährung

Glücklicherweise engagieren sich viele der Mitarbeiter von CADSE zusätzlich in einer kirchlichen Suppenküche, die allen Kindern, die sonst kein Mittagessen bekommen würden, eines gibt. Dementsprechend kommt niemand sehr hungrig zu CADSE, jedoch wird die gesunde Ernährung in Ushpa Ushpa kaum thematisiert. Viele Kinder wissen nicht, dass Coca Cola viel Zucker enthält, dass Süßigkeiten schlecht für die Zähne sind oder, dass der Körper Vitamine braucht. CADSE versucht den Kindern auf eine spielerische Art und Weise eine ausgewogene Ernährung zu erklären. Von Paprikagesichtern über Obstsalat auf Englisch zu Kiwi Schildkröten werden immer wieder neue Ideen umgesetzt und die Kinder lernen mit jeder Zubereitung ein wenig mehr.  

Neben den Kindern erreichen wir bei der Ernährung auch eine andere Zielgruppe: Die Jugendlichen. Besonders in der Pubertät fehlt vielen Aufwachsenden eine Ansprechperson für Themen wie Sexualität, familiäre Probleme oder Gewalt in Beziehungen. CADSE bietet einen Raum für offene Unterhaltungen, die sowohl persönlich mit den Mitarbeitern als auch in Gruppen stattfinden. Für viele Jugendliche war es anfangs uncool, in das Kinderprojekt CADSE zu kommen. Seit jedoch ein Ofen gespendet wurde, können sie gemeinsam in Gruppen kochen und backen, was den ersten Kontakt zum Projekt erleichterte. Inzwischen organisieren sie selber Pizzatage, Tanzkurse oder Geburtstagsfeiern.

Weiterlesen:

CADSE ist die spanische Abkürzung von “Zentrum zur Unterstützung der sozialen und pädagogischen Entwicklung”. Im Süden der Stadt Cochabamba in Bolivien arbeiten in den Räumen von CADSE verschiedene Altersgruppe zusammen…

Wir sind Studierende aus ganz Deutschland, die seit der Gründung von CADSE dabei sind, später Freiwillige waren oder von den begeisterten Erzählungen über Bolivien überzeugt wurden. Jeder von uns hat einen anderen Hintergrund…

Auch wenn unser Verein erst seit 2020 besteht, sind wir bereits seit 2017 aktiv, um Kindern in Bolivien eine Zukunft zu bieten. Hier erfährst du mehr über die Entwicklung unserer Zusammenarbeit mit dem Tageszentrum CADSE….